Manuelle Therapie (MT)

für den Kiefer und Kopf

Was ist Manuelle Therapie?

Das Kiefergelenk hat eine Schlüsselposition von Halswirbelsäule (HWS), Kopfgelenken und der Kaumuskulatur. Bei der Manuellen Therapie, werden genau diese Aspekte berücksichtigt und ein Gleichgewicht hergestellt. Dies bedeutet, dass wir auch in den Mund hineinfassen müssen um an die Ansätze der Kiefermuskulatur zu gelangen.

 

Bei der Manuellen Therapie handelt es sich um spezielle Handgrifftechniken (Traktion, Gleit-,  Entspannungs- und Dehntechnik), die im Rahmen des Befundes dazu dienen, eine Bewegungsstörung im Bereich der Extremitätengelenke oder der Wirbelsäule zu lokalisieren und zu analysieren.

Anwendung:

 

Die Manuelle Therapie gilt als besonders wirkungsvoll und zugleich schonend für

  • Kopf- und Kiefergelenke

  • Gelenke am Brustkorb und Becken

  • Gelenke der Wirbelsäule

  • Gelenke der Gliedmaßen

Die Techniken eignen sich dabei sowohl zur Schmerzlinderung, als auch zur Mobilisation von Bewegungseinschränkungen.

Voraussetzung:

 

Voraussetzung ist, dass die Einschränkungen durch eine reversible Funktionsstörung des Gelenks oder der diesem Gelenk zugehörigen Muskulatur hervorgerufen werden.

© 2019 by Sommer's Physiotherapie. Proudly created with Wix.com